Hauptinhalt

Benachrichtigungstext

Simon Dieterle aus Marienrachdorf im Westerwald ist neuer Kindeswohlbeauftragter und damit der Ansprechpartner des Verbandes wie auch von Betroffenen bei sexuellen Übergriffen und bei Fragen zum Kinder- und Jugendschutz im Schwerathletikverband Rheinland. Der Verbandsvorstand berief den 19-jährigen Westerwälder in diese neue ehrenamtliche Aufgabe. „Mir ist es wichtig, dass Kinder ungefährdet Sport machen und sich entwickeln können“, betont er.

Simon Dieterle ist seit vielen Jahren dem Ringersport verbunden. Er ringt seit seinem vierten Lebensjahr, war auch schon bei Deutschen Meisterschaften am Start und ist aktuell bei der WKG Metternich-Rübenach-Boden aktiv. Aktuell ist er zudem Jugendwart beim ASV Boden. Der neue Beauftragte im Schwerathletikverband Rheinland ist beruflich bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises in Montabaur tätig und absolviert ein duales Studium der Sozialen Arbeit an der DHBW Heidenheim.

Weitere Infos zum Kinder- und Jugendschutz im Ringen: www.ringen.de/kinder-und-jugendschutz